Parcelforce Worldwide

Als wichtiger Subunternehmer des großen anglofranzösischen Konzerns Alstom wurden wir damit beauftragt, Tragkonstruktionen für Förder- und Sortieranlagen an einem wichtigen neuen internationalen Knotenpunkt von Parcelforce Worldwide, der Paketabteilung der britischen Post, zu fertigen und zu installieren.

Die Arbeit

Unsere 3,7 m hohen Konstruktionen beinhalteten zwei Etagen für das Haupt-Induktionsförderband, jeweils etwa 40 x 25 m, und sind dafür ausgelegt, die Rückkehrschleifen der Sortierbahnen zu beherbergen. Sie sind mit einer L-förmigen Konstruktion von fast 140 m Länge verbunden, die den Sortierer trägt. Zugangs-Gehwege über die ganze Länge der Konstruktion ermöglichen eine einfache Inspektion und Wartung der Sortieranlage. Auch wurden Wartungsplattformen eingebaut.

 

Unser Auftrag beinhaltete außerdem den Entwurf und die Installation von 1,5 m hohen Plattformen in der unteren Ebene, die als Arbeitsstationen für vom Band kommende eingehende Pakete konzipiert sind.

 

Die Vertriebszentren von heute basieren auf einem Netzwerk von Förderbändern und Sortieranlagen, und es ist wichtig, dass die Mitarbeiter alle Bereiche sicher erreichen können. Sicherheit gehört daher zu unseren wichtigsten Überlegungen beim Entwerfen und Installieren unserer Stahlbaubühnen.

 

Unser Parcelforce-Auftrag beinhaltete die Lieferung und Montage vieler "Übergänge" - kleine Brücken, die gewährleisten, dass die Mitarbeiter nicht über Förderbänder klettern müssen und so ihre eigene Sicherheit gefährden oder Waren und Anlagen beschädigen. Außerdem fügten wir Geländer mit Maschendrahtfeldern ein, damit keine Waren versehentlich zu Boden fallen können.

 

Das Ergebnis

Das Projekt wurde rechtzeitig von uns an unseren Handelspartner übergeben, so dass Alstom die Installation der Förder- und Sortieranlage zur Freude von Parcelforce Worldwide im vereinbarten Zeitplan fertigstellen konnte.

Please complete this form and gain instant access.

Receive the PDF

Angebot anfordern

SendenSchlieβen